Armageddon

Roman

Ein Video, ein Scharfschützengewehr, eine Morddrohung der Antifa und ein nach links blinder Staatsschutz. Matusseks Roman beginnt wie ein Thriller und endet in der finalen Schlacht zwischen den Mächten des Himmels und denen des Satans, frei nach der Apokalypse des Johannes.

„…der Pinselstrich, mit dem Matthias Matussek die Stadt Paris und das Euthanasie-geschehen einfängt, ist der literarische Höhepunkt des neuen Werkes“ – Stefan Meetschen, Tagespost

22,00 Produkt kaufen

„Irrlichter und Fixsterne“: Matussek! No 3

Matthias Matussek im Gespräch mit Rüdiger Safranski Matthias Matussek und Rüdiger Safranski streiten über den Ukraine-Krieg. Muss der Westen das angegriffene…


Weiterlesen

„Irrlichter und Fixsterne“: Matussek! No 2

Die Welt steht Kopf, die Lage ist verkehrt. Auch in seiner dritten Sendung wäscht Matthias Matussek schmutzige Wäsche und spielt dazu herrlich miesgelaunte…


Weiterlesen

Zu Vera Lengsfelds Geburtstag- und dem von Goethe

Dass Du, liebe Vera Lengsfeld, die Feier zu deinem 70.Geburtstag auf den Geburtstag unseres Goethe gelegt hast, kann ich nur als Zeichen unserer starken…


Weiterlesen

„Irrlichter und Fixsterne“

Perikles und Bismarck würden sich im Grabe umdrehen angesichts der Träumer-Truppe in Berlin, meint Matthias Matussek in seiner zweiten Folge “Matussek!” - und…


Weiterlesen

„Irrlichter und Fixsterne“: Matussek! No 1

 Matussek legt los in „Matussek!“ - ganz im Geiste der legendären Talk-Radio-Schimpfkanone Rush Limbaugh werden Hörer-Kommentare zum politischen Irrsinn…


Weiterlesen

“Ist es endlich tot, das Biest?”

Selten hat sich die deutschsprachige Literaturkritik so schamlos zu einer Jagdgemeinschaft zusammengeschlossen wie im Fall Tellkamp mit den Verrissen seines…


Weiterlesen