Merkels Bilanz und die Traumfabrik Deutschland

Matthias Matussek Kultur 1 Comment

Es ist schon ein Spektakel der besonderen Art, nach dem Scheitern der „Flüchtlingspolitik“ die Absetzbewegungen der politischen Klasse von derselben zu beobachten. Da ist unser Dickerchen von der SPD, Sigmar Gabriel, der nach den Terraingewinnen der AfD plötzlich den kleinen Mann entdeckt und schon immer für Obergrenzen der Flüchtlingsströme gewesen sein will, ein knappes Jahr, nachdem er mit dem „Refugees …

Tagungszentrum in Wildbad Kreuth

Abschied von der legendären Kultstätte der CSU

Matthias Matussek Kultur, Politik 1 Comment

Mit dem Abschied vom Bildungszentrum Wildbad Kreuth ist für die CSU die Nachkriegszeit vorbei. Von hier aus prägte sie die ganze Republik. Lang ist’s her. 2016 sind hier zum letzten Mal Klausuren. Der Geist von Kreuth? Aufsässig. Kämpferisch. Entschlossen. Auf alle Fälle spartanisch. Eine Art Feldlager aus 128 Zimmern. Die Betten sind aus hellem Kiefer, und sie sind sehr schmal. …

Der deprimierende Abend, an dem die Idee Europa starb

Matthias Matussek Kultur Einen Kommentar abgeben

Kein einziges Pünktchen für Deutschland – dieser Abend war für uns eine große Demütigung. Und das, obwohl wir uns in Europa ständig abmühen. Die neue Weltordnung in Sachen Musik: grau und langweilig. Als wir dann selbst von den Österreichern keine Punkte erhielten, war der Abend gelaufen für Ann Sophie und mich und die üblichen Verdächtigen, die sich bei mir auf …

Günter Grass und Jürgen Flimm im Gespräch

Günter Grass und die Sache mit dem doppelten S

Matthias Matussek Kultur, Politik Einen Kommentar abgeben

Auch die vereinigten deutschen Schriftsteller vom PEN gedenken ihres verstorbenen Großmeisters mit einer Zeitungsanzeige. Darin wird Günter Grass wieder gewürdigt, wie er gewürdigt werden wollte. So, da hat also das PEN-Zentrum Deutschland Günter Grass in einer Todesanzeige „als kraftvolle Stimme des Widerstandes“ noch einmal, wie soll man sagen, hochleben lassen. Ausgerechnet Grass, der in den letzten Kriegstagen glühenden Glaubens an …

Einkehr am Bodensee

„Die Blütezeit der Reue“

Matthias Matussek Glauben, Kultur Einen Kommentar abgeben

Fasten ist mehr als Verzicht auf schlechte Angewohnheiten. Fasten entschlackt Körper und Seele, ist ein religiöser Akt. Die Geschichte einer spirituellen Reise zu den Urgründen des Christentums. Fasten. Das ist freiwilliges Hungern. Und Hungern kennen wir nicht mehr, meine Generation kennt ihn nicht. Wir haben weder Krieg noch Hunger erlebt. Wir sind die Generation ohne Schicksal. Wir kennen den Hunger …

Das waren noch Zeiten! Moderator Frank Elstner in seiner letzten "Wetten, dass..?"-Sendung. Er war seit dem 14. Februar 1981 Gastgeber und moderierte insgesamt 39 Ausgaben, bevor er am 4. April 1987 die Show an Thomas Gottschalk weitergab.

„Wetten dass..?“ hat sich den Gnadenschuss verdient

Matthias Matussek Kultur Einen Kommentar abgeben

Eine Ära geht zu Ende: Am Samstag zeigt das ZDF zum letzten Mal „Wetten, dass..?“. Ein Blick zurück in die Zeit der unfassbaren Einschaltquoten, Skandal-Wetten und merkwürdigen Gottschalk-Fragen. Natürlich wünscht man sich noch eine letzte angespitzte Wette. Vielleicht diese, mit Wettpate Buschkowsky: „Wetten, dass es dem Kandidaten gelingt, zehn Berliner Dschihad-Rapper nur am Augenschlitz zu erkennen?“ … nur ein Vorschlag, …

Glück und Tränen, so muss ein Fußballfest sein

Matthias Matussek Fussball, Kultur Einen Kommentar abgeben

Wir sind Weltmeister: „Das Wunder von Bern“ ereignet sich jetzt auch im deutschen Musical. Herberger kommandiert, Rahn schießt, Hamburg schluchzt. Auch unser Autor hatte am Ende einen Kloß im Hals. Am Ende schimmern die Augen, und auch ich habe einen Kloß im Hals, verdammt, was ist das nur, hier im Stage-Theater im Hamburger Hafen, Räuspern, rührseliges Zeug. Aber schöööön. „Deutsche …

Der Messestand des Verlags Droemer

Wo, bitte, geht’s hier zur Flatrate?

Matthias Matussek Kultur Einen Kommentar abgeben

Worüber flachsen Petra Gerster und Bodo Kirchhoff? Wie soll man nach mehreren Wodka noch finnische Bücher lesen? Und wie geht es mit dem „Spiegel“ weiter? Ein Rundgang über die Frankfurter Buchmesse. Bevor wir uns wieder dem Weltuntergang zuwenden, ein paar Notizen zurFrankfurter Buchmesse, der vermutlich letzten. Oder vorletzten. Je nachdem, wie schnell die Digitalisierung voranschreitet – wer braucht Ausstellungsflächen, wenn …

Martin Heidegger

Mit Gelassenheit gegen alle Heidegger-Kritiker

Matthias Matussek Glauben, Kultur Einen Kommentar abgeben

Seine Heimatstadt Meßkirch feiert den 125. Geburtstag Heideggers mit einem Seminar. Die politisch-korrekten Kritiker des Jahrhundertdenkers machen sich mit Boykott-Aufrufen lächerlich. Eine Reportage. Wie feiert man in diesen ungeduldigen Tagen den Geburtstag eines großen Denkers, eines „Meisters aus Deutschland“ (Safranski), vielleicht des letzten Philosophen, der diese Bezeichnung verdient hat? Richtig, mit einem Boykott-Aufruf! Die Zeitschrift „Hohe Luft“, ein Periodikum ausgerechnet …

Bayerische Soldaten winken in euphorischem Glauben an einen schnellen Sieg aus den Fenstern eines Zuges

1914 wurden die Musen mit einem Schlag martialisch

Matthias Matussek Kultur Einen Kommentar abgeben

Zu den Legenden, die der Erste Weltkrieg hervorgebracht hat, gehört das „Augusterlebnis“, ein patriotischer Rausch angesichts der Mobilmachung. In Verzückung gerieten vor allem die deutschen Dichter. „Die Westfront“, schreibt Jörg Friedrich in seinem monumentalen, kaum überbietbaren Schlachtengemälde „14/18“, „entzauberte zudem das geistige 19. Jahrhundert, die Hoffnung, dass anstelle alter Glaubens- und Gehorsamslehren die wissenschaftliche Erkenntnis das Leben erleuchte“. Das ist …