Der neue Matussek ist da!

Alle Kritiken

Archiv für November 2010


Erschienen auf SPIEGEL Online am 25. November 2010



Die Diskussion über das neue Papst-Buch dauert an. Was bedeutet es, dass sich Oberhirte Benedikt XVI. überraschend liberal zu Themen wie Aids und einsichtig zu eigenen Fehlern äußert? Kirchenkritikern droht ein Feindbild abhanden zu kommen, meint Matthias Matussek. Ein Debattenbeitrag.
Diesen Beitrag weiterlesen »


Erschienen auf SPIEGEL Online am 18. November 2010



Al-Qaida und seine Islamistenbanden möchten, dass wir den Atem anhalten, Bahnhöfe meiden, Stadionkarten zurückgeben, aus Angst den Presseball absagen. Wir sollten nicht daran denken, sondern abwarten und Tee trinken – die Briten könnten dafür ein Vorbild sein.

Diesen Beitrag weiterlesen »

YouTube Preview ImageMerkel bügelt platt, Schwarzer pöbelt, Roche droht, Palin ballert: Da flattern dem neuen Mann schon mal die Nerven – auch Videoblogger Matthias Matussek.

Die Debatte, die um Thilo Sarrazins Buch ausgebrochen ist, ist nicht nur eine über Integration, sondern auch darüber, was wir für wichtig halten. Sie ist überfällig. Für uns.

Nur ein paar Wochen hat es gedauert, bis Thilo Sarrazins Buch von der Kanzlerin doch noch als äußerst hilfreich erkannt wurde. Genauer: ein paar Wochen und eine Million verkaufter Exemplare. Der Autor ist zwar nach wie vor geächtet, aber sein Buch ist das politische Brevier des Tages, denn nun läuft der ganz durchschaubare politische Opportunismus zur Höchstform auf: Ob Merkels CDU oder Gabriels SPD, die Parteien übergipfeln sich derzeit in Forderungen nach “hartem Durchgreifen” gegen “Integrationsverweigerer”, ja, sie überholen Sarrazin rechts und links wie im Schlussspurt einer Radtour. Rund eine Million Buchkäufer – was für ein Wählerpotenzial! Diesen Beitrag weiterlesen »

YouTube Preview Image

YouTube Preview ImageDuett mit Udo: In Teil 2 seiner Integrationsreihe erscheint Blogger Matussek mit seinem Freund Hasan, dem Kopftuchtürken, zum ultimativen Sprachtest bei Udo Lindenberg. Prüfungsaufgabe: “Hoch im Norden”. Wird Hasan bestehen?


Erschienen bei TheEuropean am 1. November 2010


Wir müssen darüber sprechen, wer und was zum Kanon der deutschen Leitkultur gehört. Ohne Zynismus, ohne Hysterie. Das ist interessant nicht nur für die anderen, sondern auch für uns selber.

Was eint die Deutschen?

Die Ausstellung im Historischen Museum 2006 griff weit zurück, bis zu Varusschlacht gegen die Römer. Und sie führte über das deutsche christliche Mittelalter in Magdeburg und Mainz, über Dürer und Luther hin zu Goethe und Schiller, zu den Philosophen und Dichtern der Romantik, zu Beethoven und Wagner hin zu den Erfindern der Gründerzeit. Sie machte deutlich, dass der Kölner Dom zur deutschen Leitkultur gehört, aber nicht unbedingt die Kölner Moschee.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Publizist Matthias Matussek, der Historiker Stefan Wolle und der Filmemacher Klaus Lemke waren im Rennen um den Titel “Autor der Freiheit” im Oktober – die Leser von www.freiheit.org haben sich zu 49 Prozent für Matussek entschieden. Weiterlesen…