Hier bestellen

Alle Kritiken

Archiv für Oktober 2010

YouTube Preview ImageHinterm Okzident gehts weiter: Nach der Entgegennahme des Grimm-Sprachpreises fordert Udo Lindenberg die Migranten zum Spracherwerb auf. In dieser Folge versucht Videoblogger Matthias Matussek dem Kopftuchtürken Hasan, Udos Nuschelprosa nahezubringen. Wie klingt Panikrock auf Türkisch?


Erschienen bei TheEuropean am 29. Oktober 2010


Die Debatte, die um Thilo Sarrazins Buch ausgebrochen ist, ist nicht nur eine über Integration, sondern auch darüber, was wir für wichtig halten. Sie ist überfällig.

Nur ein paar Wochen hat es gedauert, bis Thilo Sarrazins Buch von der Kanzlerin doch noch als äußerst hilfreich erkannt wurde. Genauer: ein paar Wochen und eine Million verkaufter Exemplare. Der Autor ist zwar nach wie vor geächtet, aber sein Buch ist das politische Brevier des Tages, denn nun läuft der ganz durchschaubare politische Opportunismus zur Höchstform auf: Ob Merkels CDU oder Gabriels SPD, die Parteien übergipfeln sich derzeit in Forderungen nach “hartem Durchgreifen” gegen “Integrationsverweigerer”, ja, sie überholen Sarrazin rechts und links wie im Schlussspurt einer Radtour. Rund eine Million Buchkäufer – was für ein Wählerpotenzial!
Diesen Beitrag weiterlesen »


Erschienen auf SPIEGEL Online am 27. Oktober 2010


Was tun, wenn die eine Seite dauernd über Religion spricht und der anderen gar nichts dazu einfallen will? Eine Reise durch die wundersame Welt der Leitkultur- und Wertedebatten.

An der Bahnsteigkante zum Zug nach Berlin spricht mich Kübra Yücel auf meinen Blog an. Kübra ist eine 22-jährige Studentin mit einem Kopftuch, das nach Hermés aussieht. Wir setzen uns in den Speisewagen. Sie isst frittierte Krabben mit Remouladensauce aus einer mitgebrachten Pappschachtel. Mit den Fingern. Das tut man eigentlich nicht. Im Speisewagen, mit den Fingern, und schon gar nicht Remouladensauce.
Diesen Beitrag weiterlesen »

In einem aufsehenerregenden Selbstversuch hat der Kulturwissenschaftler Phillipp Spreckels in einem Marathon alle bisherigen 151 Matussek-Video-Blogs gesehen und die Veränderungen auf Blutdruck, Zucker und das vegetative Nervensystem kontrollieren lassen. Anschließend unterhielt er sich mit Matussek-Forscher Frank Fischer vom “Umblätterer” über seine Erfahrungen. Weiterlesen…


Meine sehr verehrten Damen und Herren,
Der Preis, das erfahren wir aus dem Wörterbuch des genialen Sprachforschers und Sprachgroßmeisters Jacob Grimm, ist entlehnt aus dem altfranzösischen Pris, verwandt mit englisch Price, und geht einher mit „preisen“. Und das zielt, nach Grimm, durchaus auf den inneren Wert und Vorzug des Gepriesenen.
Dann aber auch die öffentliche Anerkennung und Verkündigung dieses Wertes. Oft auch als sinnverwandte Lob, Ehre, Ruhm, wie bei Walther von der Vogelweide: „sin lop geht vor allem prise“
Nach dieser notwendigen und wundersamen ethymologischen Herleitung,. Wie sie so zahlreich sind in den 20 Bänden des Grimmschen Wörterbuches, dieses Jahrhundert- ach was Jahrtausendwerks, wenden wir uns nun aber der Frage zu: wen oder was loben wir jetzt?
Klare Antwort: Die Luft.
Diesen Beitrag weiterlesen »

YouTube Preview Image

Matthias Matussek geht mit der Zeit: Der erste Blog in 3D ist in der Produktion. Die Desperate Housewives und Wolfgang Petersen standen mit Rat und Tat zur Seite.

Daß Bundespräsident Christian Wulff zum 3.Oktober sagte „Auch der Islam gehört zu Deutschland“ ist so prima politisch korrekt wie gedankenlos dahingefestrednert. Da sprach sich multikulturelle Bequemlichkeit aus, der diese ganz Glaubenssache sowieso schnurz ist und eigentlich Gedöns.
Ich las von der Wulff-Rede in Oberammergau, wo die letzte Aufführung der Passion stattfand. Gerade hatte ich eine Revolution erlebt. In Jesus Geschichte werden die atavistischen Rechtsbegriffe des alten Testaments verabschiedet. Nicht mehr „Auge um Auge“ soll gelten, sondern „wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, so halte ihm auch die linke hin“. Diesen Beitrag weiterlesen »