Der neue Matussek ist da!

Alle Kritiken

Archiv für November 2004

Erschienen in SPIEGEL Ausgabe 47 / 2004

SP0447
Die Stadt, die Perversion, die Falle: Der deutsche Künstler Gregor Schneider hält mit einer Gruselaktion die Londoner Kunstwelt in Atem.

Die Walden Street in Londons Osten ist trostlos. Identische Reihenhäuschen, eine Haustür wie die nächste, gelber Klinker, an der Ecke ein Copy- Shop. Auf dem Weg hierher tobt das Leben. Ein Trödelmarkt mit seinem Gewühle, Taschenlampen aus Plastik und islamische Gebetsketten und pakistanische Kassetten, Gemüse, alles billig.
Diesen Beitrag weiterlesen »